Du bist hier: Musik-Base » Bands » Interpreten mit B » Backstreet Boys

Backstreet Boys Portrait

Fliegende BHs in Körbchengröße A und Teddybären mit angehängten Liebesbriefen aus einer Masse kreischender Teenie-Mädchen im Zuschauerbereich – das kann nur eines bedeuten: Es steht eine Boygroup auf der Bühne. Dieses Phänomen der 90er Jahre lässt sich heute immer noch an Bands wie zum Beispiel Tokyo Hotel feststellen, die typischen Boybands aber haben es „erfunden“.

Zu den Vorreitern und bis heute erfolgreichsten Ausprägungen dieser Art gehören die „Backstreet Boys“. Der Produzent Johnny Wright hat von Anfang an die Fäden in der Hand und bringt Howie, A.J., Nick, Kevin und Brian Mitte der 90er zusammen. Mit ihrer Mischung aus Soul, R'n'B, Hip Hop und Pop haben die Amerikaner zwar in ihrem Heimatland keinen Erfolg, dafür bricht in ganz Europa die kollektive Hysterie aus. Seit ihre erste Single „We've Got It Goin' On“ auf dem Markt ist, sind die fünf Jungs dort vor keinem Mädchen mehr sicher. Und sie wollen ihnen ja auch nicht wehtun, darum schmeißen sie als zweiten Track die Kuschel-Nummer „I'll Never Break Your Heart“ hinterher, der ihnen in Deutschland Gold einbringt.

Auch ihr selbst betiteltes Debütalbum schlägt 1996 in den Charts ein, der richtige Hype um die Backstreet Boys lässt sich aber erst bei ihren Konzerten erkennen. Insgesamt 57 Mal stehen sie bei ihrer ersten Tournee in Europa auf der Bühne, und jedes Mal spielen sie in ausverkauften Hallen vor ekstatischen Fans. Auf das zweite Album und die dazugehörige Tour müssen diese nach dem unglaublichen Start-Erfolg der Jungs auch nicht lange warten: Nur ein Jahr später wird den CD-Verkäufern der Nachfolger „Backstreet’s Back“ regelrecht aus den Händen gerissen, und der katapultiert die Jungs nicht nur in den Charts auf Platz Eins, sondern nach der Auflösung von „Take That“ auch in der Boygroup-internen Rangliste.

Danach bestimmen aber erst einmal Streitigkeiten und Trennungsgerüchte die Schlagzeilen über die Boyband. Als Antwort darauf holen die Backstreet Boys 1999 und 2000 wieder zum Doppelschlag aus und veröffentlichen ihre Alben Nummer Drei und Vier. Dann scheint aber wirklich Schluss zu sein. Obwohl die offizielle Bestätigung fehlt, wird der Albtraum vieler Teenies Realität: Die Backstreet Boys gehen getrennte Wege. Fünf Jahre später kreuzen sich diese aber wieder, und sie feiern ihr Comeback mit „Never gone“. Danach verlässt der Stammesälteste Kevin die Band, so dass die ehemals fünf Jungs, die mittlerweile mehr als 100 Millionen Platten verkaufen konnten, nun als Quartett weiter machen. 2007 trägt diese Zusammenarbeit erste Früchte: Ihr sechstes Album „Unbreakable“ erscheint und macht in den Verkaufszahlen deutlich, dass die mittlerweile erwachsenen gewordenen Sänger nun wohl ein bisschen zu alt sind, um als Boygroup akzeptiert und geliebt zu werden. Vielleicht ist ihre Welttournee 2008 dann auch die letzte als Band. Wer will es denn auch sehen, wenn in einigen Jahren statt süßer BHs dann Stützstrümpfe und Miederhöschen auf die Bühne fliegen?


     

Backstreet Boys wird moderiert von

Backstreet Boys wird noch von keinem Community Mitglied moderiert.



Mehr Informationen zu Backstreet Boys



CD This Is Us
Backstreet Boys 's aktuelle CD
This Is Us

VÖ: 2009


Backstreet Boys Fanseiten

Es sind noch keine Fanseiten von Backstreet Boys eingetragen.