Du bist hier: Musik-Base » Bands » Interpreten mit B » Black Eyed Peas

Black Eyed Peas Portrait

Zur ursprünglichen Formation der Black Eyed Eyed Peas gehören Will.i.am (Rap/Gesang), Apl De Ap (Rap/ Gesang) und Dante Santiago (Gesang). Letzterer stieg nach kurzer Zeit wieder aus und verließ die Gruppe bereits 1995.

Am Anfang ihrer Karriere hatte die Gruppe wahre Probleme ein geeignetes Plattenlabel zu finden. In ihrer Herkunftsstadt Los Angeles dominierte der Gangsta Rap, kurz G – Rap oder G – Funk, die Strassen und fand den Weg von dort in die Soundsysteme der ganzen Nation.
Populäre Aushängeschilder, dieser von N.W.A.(Niggers With Attitude) popularisierten Stilrichtung, waren Anfang und Mitte der 90er Snoop Dogg und der Dogg Pound.
The Black Eyed Peas (dt: schwarze Augenbohnen oder auch Knopfaugen) versuchten einen Kontrast zu den vorhandenen Gangsta - Strömungen zu schaffen. Anstatt bitches, guns und drve – by shootings zu verherrlichen, waren ihre Texte eher humorvoller und sozialkritischer Natur. Eine Ironie des Schicksals, dass sie gerade der Vorzeige Gangster – Rapper und Produzent Dr. Dre, Gründungsmitglied von N.W.A., unter Vertrag nahm. 1997 erhielten sie einen Deal bei Dr.Dre’s Plattenfirma Interscope Records.

Ein Jahr später erschien ihr Album „Behind The Front“ das nur mäßige kommerzielle Erfolge erzielen konnte.
Ähnlich gering erfolgreich, unter dem kaltherzigen Blickwinkel der Verkaufszahlen, erwies sich das Nachfolgealbum „Bridging The Gap.“ Nur die Singleauskopplung „Request and Line“, in Zusammenarbeit mit der Soul – Sängerin Macy Gray, konnte, zumindest im Ansatz, den Verkaufserwartungen gerecht werden.

Nichtsdestotrotz erspielten sich die „Bohnen“ eine immer größer werdende Fangemeinde. Bei zahlreichen Auftritten, überzeugten vor allem ihre Live – Qualitäten.
Die Trendwende, hinsichtlich der Verkaufszahlen, erlebten die Black Eyed Peas mit der Aufnahme von Stacy „Fergie“ Ferguson.
Eigentlich sollte die attraktive Sängerin die Band nur als Gastsängerin unterstützen. Doch die Gruppe überredete Fergie als vollwertiges Mitglied einzusteigen. Die Überzeugungskraft hat sich gelohnt. Der traditionell entspannte Rapsound der Gruppe erweiterte sich um Funk-, Pop- und Soulelemente.
Das erste mit Fergie zusammen produzierte Album namens „Elephunk“ verkaufte sich im Jahr 2003 mehr als 7 Millionen mal und brachte der Band den weltweiten Erfolg. Der Nachfolger „Monkey Business“ ging sogar mehr als 10 Millionen mal über den Ladentisch.

Kritiker behaupten die Band habe für den Erfolg ihre Individualität geopfert. Ein Vorwurf der, gerade im Hip – Hop Bereich, in dem „realness“ alles ist, nicht gerade neu ist.

Die aktuelle Zusammensetzung besteht aus will.i.am, Apl De Ap, Taboo und Fergie.



     

Black Eyed Peas wird moderiert von

Black Eyed Peas wird noch von keinem Community Mitglied moderiert.



Mehr Informationen zu Black Eyed Peas



CD The E.N.D.
Black Eyed Peas 's aktuelle CD
The E.N.D.

VÖ: 2009


Black Eyed Peas Fanseiten

Es sind noch keine Fanseiten von Black Eyed Peas eingetragen.