Du bist hier: Musik-Base » Bands » Interpreten mit T » Take That

Take That Portrait

Take That wurden im Jahre 1990 mit folgenden, von Manager Nigel Smith zusammengestellten Mitgliedern gegründet: Gary Barlow, Mark Owen, Howard Donald, Jason Orange und Robbie Williams, der als letzter dazu stieß, als er auf eine, von Smith aufgegebene Zeitungs-Annonce antwortete, in der er einen Sänger für eine Boy-Group suchte. Danach ging alles recht schnell, die gebuchten Hallenkapazitäten bei den Konzerten steigerten sich schnell auf bis zu 30.000 Leute und man konnte zahlreiche Single-Hits landen, u.a. ’Pray’, ’Relight My Fire’, ’Everything Changes’, ’Back For Good’ oder ’How Deep Is Your Love’ – Am 17. Juli 1995 war es dann plötzlich wieder vorbei, an diesem Tag gab Williams seinen Ausstieg bekannt!

Take That lösten sich offiziell am 13. Februar 1996 auf - Anschließend versuchten sich alle Mitglieder an Solo-Karrieren, wobei jedoch nur Robbie Williams (nach anfänglichen Schwierigkeiten) großer Erfolg beschieden war/ist und zu einem der Superstars im Pop-Zirkus wurde – Ende des Jahres 2005 gaben Owen, Barlow, Donald und Orange bekannt, es noch einmal mit der Band versuchen zu wollen - allerdings ohne Williams, der aufgrund seiner Solo-Aktivitäten nicht zur Verfügung stand, aber immerhin während der folgenden (ausverkauften) Comeback-Tour durch Großbritannien, mittels eines Special-Effects, bei einem Song als Hologramm mit auf der Bühne zu sehen war. Im November 2006 erschien schließlich das Comeback-Album ’Beatiful World’ inkl. der Single-Auskopplung ’Patience’.


     

Take That wird moderiert von

Take That wird noch von keinem Community Mitglied moderiert.



Mehr Informationen zu Take That



Take That 's aktuelle CD
Take That - The Circus Live (2 DVDs)

VÖ: 2009


Take That Fanseiten

Es sind noch keine Fanseiten von Take That eingetragen.