Du bist hier: Musik-Base » Bands » Interpreten mit D » Down Below » News: Down Below im Interview

Down Below im Interview

veröffentlicht Montag, 21. Januar 2008, 00:00 Uhr

Down-below_medium

Am 15.02 werden Down Below für ihr Bundesland Sachsen - Anhalt beim Bundesvision Songcontest antreten. Aus diesem Grund haben wir die Gunst der Stunde genutzt, und uns den Sänger geschnappt, um etwas mehr über diese Band in Erfahrung zu bringen. Obacht!


Frage: Ihr kommt ja aus Roßlau. Wie schwierig ist es da eine Band auf die Bein zu stellen? Also Studioaufnahmen zu machen, Festivals und Konzerte zu organisieren etc...

Neo Scope: In Bezug auf uns ist das gar nicht so schwer. Unser Bassist hat ein Tonstudio und heutzutage ist es ja relativ simpel selbstständig Sachen aufzunehmen, zumindest was Demos angeht. Hier gibt es auch kleinere Festivals mit verschiedenen Bands die wir gemeinsam organisiert haben.

Frage: Eure Musik ist ziemlich facettenreich. Wer gehört zu euren musikalischen Vorbildern?

Neo Scope: Das ist sehr unterschiedlich. Vor allem unser Gitarrist und unser Bassist sind eher Metal orientiert, während unser Schlagzeuger sich eher so in der Jazz - Ecke wohl fühlt. Ganz allgemein kann man aber A Perfect Circle, The Cure oder auch Jean - Michel Jarre als Quellen der Inspirationen bezeichnen.

Frage: Was ist die Motivation dafür Songtexte auch in englisch zu schreiben?

Neo Scope: Für mich ist es irgendwie einfacher Gefühle in englisch zu formulieren. Vom Sing - Sang her ist die Sprache melodischer. Die deutsche Sprache ist eher hart und ich fühl mich bei der Wortwahl viel stärker eingebunden. Irgendwie erinnern deutsche Melodien immer ein bisschen an Schlager. Auch finde ich es gut, wenn einen die Fans im Ausland verstehen können, da wir auch schon eine Spanientournee eingeplant haben...


Frage: Was wollt ihr mit dem Namen Down Below ausdrücken?


Neo Scope: Es gibt ja viele mögliche Übersetzungen. Wir kokettieren schon mit dieser düsteren Auslegungsweise, also mit der Dunkelheit die aus der Tiefe kommt. Eine andere Perspektive ist, dass der Name für das Bauchgefühl steht, dem man folgt ohne rational nachzudenken.

Frage: Wie kam es eigentlich zu dem Auftritt beim Bundesvision Songcontest?

Neo Scope: Wir hatten den Bundesvision Songcontest in den letzten Jahren mitverfolgt und dieses Format hat uns definitiv gefallen. Außerdem kann man sagen, wenn Stefan Raab etwas auf die Beine stellt, dann haben die Sachen auch einen musikalischen Anspruch. Er hat ja auch das Pendant zu dieser RTL - Castingshow ins Leben gerufen. Wir haben ihm einfach ein Demo zugeschickt und haben direkt eine Zusage bekommen. War eigentlich ganz einfach.

Fragen: K.P.


 


 


       

0 Kommentare zu Down Below im Interview

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. :(


Mehr Informationen zu Down Below