Du bist hier: Musik-Base » Bands » Interpreten mit M » Madsen » News: Interview mit Madsen

Interview mit Madsen

veröffentlicht Freitag, 08. Februar 2008, 00:00 Uhr

Madsen_medium

Am 14. Februar werden Madsen mit ihrer neuen Single „Nachtbaden" bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest ihr Heimatbundesland Niedersachsen vertreten. Das dazugehörige, dritte Album der Band wird dann Anfang März erscheinen. Grund genug für uns, mit Keyboarder Folli ein paar Worte über Vergangenheit und Zukunft der Band zu wechseln.


Musik Base:

„Nachtbaden", die erste Single eures neuen Albums „Frieden im Krieg", ist ja mal wieder eine ziemlich straighte und Madsen - typische „Hallo da sind wir wieder!"-Nummer. Was dürfen wir vom Rest des Albums erwarten?


Folli:

Das neue Album ist auf jeden Fall extremer geworden als der Vorgänger „Goodbye Logik". Wir haben diesmal einfach viel mit Krach gearbeitet. Und es wird wieder mehr geschrien. Es gibt wieder einige typische Madsen - Songs, aber auch andere Stücke. Eine Soul-Ballade zum Beispiel. Insgesamt ist das Album ziemlich vielseitig geworden.

 

Musik Base:

Es wird oft gesagt, dass das zweite Album einer Band extrem wichtig ist. Euer zweites Album war ja ein großer Erfolg. Hat sich das beim Arbeiten am neuen Album irgendwie bemerkbar gemacht? Hattet ihr noch mehr freie Hand als vorher, weil ihr euch noch mehr etabliert habt?

 

Folli:

Eigentlich hatten wir vorher auch schon immer freie Hand. Wir haben mit unserer Plattenfirma wirklich das Glück, dass uns so gut wie gar nicht in unsere Musik reingeredet wird. Es gibt zwischendurch natürlich mal Vorschläge und Lösungen, aber das letzte Wort haben immer wir. Beim neuen Album haben wir unseren Produzenten gewechselt und mit Olaf Opal zusammengearbeitet. Unsere Arbeitsweise war diesmal eine andere. Wir haben das Album nicht, wie sonst immer, in 10-14 Tagen eingeprügelt, sondern sind diesmal schon im vergangenen Sommer angefangen und haben immer mal wieder in Etappen aufgenommen und konnten so zwischendurch mehr reflektieren.

Musik Base:

Gab es ein Schlüsselerlebnis in eurer Karriere, von dem ihr im Nachhinein sagt, dass es euch die entscheidende Tür zum Erfolg geöffnet hat?

 

Folli:

Als wir damals noch unter dem Namen Hoerstuatz Crossover-Musik gemacht haben, saß unser damaliger Produzent Sven Bünger zufällig zur richtigen Zeit im richtigen Büro rum und hat Leuten von Universal unsere Demos in die Hand gedrückt, und die fanden die Songs total geil. Das waren im Prinzip die ersten Madsen - Songs. Wenn das nicht so passiert wäre, weiß ich nicht, ob wir jetzt da wären, wo wir sind. Wir sind danach einfach am Ball geblieben und nehmen unseren Beruf als Musiker schon ziemlich ernst. Wir hatten definitiv Glück, haben danach aber alles für den Erfolg getan, denn so eine Chance bekommt man nur einmal.


Musik Base:

Wenige Bands haben es in letzter Zeit geschafft, mit so eigenständiger und unverkennbarer Musik, wie ihr sie macht, erfolgreich zu werden. Auf welche aktuelle Musik steht ihr innerhalb der Band momentan?

 

Folli:

Als erstes fällt mir da das aktuelle Beatsteaks - Album ein. Davon sind wir eigentlich alle richtige Fans. Wie übrigens auch von Deichkind . Ansonsten sind wir durchaus an alten Klassikern wie The Clash oder The Cure orientiert. Bei uns hat jeder so seinen eigenen Geschmack. Aber auf Punk im Allgemeinen können wir uns eigentlich immer einigen.


Musik Base:

Was kann man in naher Zukunft von Madsen erwarten? Werdet ihr den straffen Album - Tour - Festivals - Zeitplan beibehalten? Viele Pausen habt ihr euch ja noch nicht gegönnt.

 

Folli:

Nach der Veröffentlichung des Albums am 7. März freuen wir uns dann, ab April endlich mal wieder live spielen zu können. Bis auf zwei Weihnachtskonzerte haben wir das ja für unsere Verhältnisse schon extrem lange nicht mehr gemacht. Nach dem Festivalsommer werden wir dann im Herbst noch mal eine größere Tour spielen, die kurz vor Weihnachten endet. Weiter haben wir noch nicht überlegt.



A.M.



       

2 Kommentare zu Interview mit Madsen

Autor Kommentar

Zentra

Donnerstag, 06. März 2008, 21:25 Uhr

MADSEN SIND GEIL!

Freitag, 08. Februar 2008, 17:36 Uhr

???fzhjvghf



Mehr Informationen zu Madsen