Du bist hier: Musik-Base » Bands » Interpreten mit S » Sacred Steel

Sacred Steel Portrait

Sacred Steel ging aus den Überresten der süddeutschen Power/Progressiv-Metal-Band Tragedy Divine (ehemals Variety Of Arts), die mit ’Visions Of Power’ (1996) eine Album-Veröffentlichung vorweisen kann, hervor. Da Sänger Gerrit P. Mutz und Gitarrist Jörg M. Knittel jedoch glühende Verehrer des 80er US-Metals und damit von Bands wie Agent Steel, Omen oder auch Helstar sind, gründen sie mit Sacred Steel, ihre eigene Band, um künftig eben diesem Stil, mit sämtlichen dazugehörigen Klischees zu fröhnen. Kurz darauf unterschrieben sie einen Plattenvertrag bei ’Metal Blade-Records’ und waren somit die erste deutsche Band, die bei dem legendären Label unter Vertrag stand - erstes Ergebnis war das Debüt-Album 'Reborn In Steel', das im Jahr 1997 erschien.


     

Sacred Steel wird moderiert von

Sacred Steel wird noch von keinem Community Mitglied moderiert.



Mehr Informationen zu Sacred Steel



CD Hammer of Destruction
Sacred Steel 's aktuelle CD
Hammer of Destruction

VÖ: 2006


Sacred Steel Fanseiten

Es sind noch keine Fanseiten von Sacred Steel eingetragen.