Du bist hier: Musik-Base » Bands » Interpreten mit G » George Michael » News: George Michael geschockt: 8 Wochen Haft wegen Drogen am Steuer

George Michael geschockt: 8 Wochen Haft wegen Drogen am Steuer

veröffentlicht Donnerstag, 16. September 2010, 01:22 Uhr

George-michael_medium
George Michael muss in den Knast. Im Juli war der Popstar unter dem Einfluss von Cannabis mit seinem Auto in das Schaufenster eines Londoner Fotogeschäfts gekracht. Polizisten fanden ihn nach dem Unfall in „einer anderen Sphäre“, wie es im Gerichtsprozess geheißen hatte. Jetzt muss der Sänger für acht Wochen ins Gefängnis, wie ein Gericht in London am Dienstag verkündete.

George Michael muss in den Knast. Im Juli war der Popstar unter dem Einfluss von Cannabis mit seinem Auto in das Schaufenster eines Londoner Fotogeschäfts gekracht. Polizisten fanden ihn nach dem Unfall in „einer anderen Sphäre“, wie es im Gerichtsprozess geheißen hatte. Jetzt muss der Sänger für acht Wochen ins Gefängnis, wie ein Gericht in London am Dienstag verkündete. Einige Fans brachen nach der Urteilsverkündung in Tränen aus.Vier Wochen seiner Haftstrafe muss der Musiker tatsächlich im Gefängnis verbringen, die weiteren Wochen wird er von Bewährungshelfern begleitet. Michael muss zudem eine Geldstrafe von 1500 Euro zahlen und verliert für fünf Jahre seinen Führerschein.   

In dem Strafverfahren hatte der Sänger zwar seine Schuld eingestanden und Reue gezeigt, der Richter blieb aber hart. George Michael hatte bereits vor dem Prozess in einem offenen Brief erklärt: „Ich bin mir des Ernstes der Lage absolut bewusst und ich entschuldige mich dafür.“ Der Künstler war in den vergangenen Jahren bereits mehrfach unter Einfluss von Drogen und Alkohol am Steuer erwischt worden. Er gab jetzt seine Probleme mit den Drogen offen zu, sagte aber auch, dass er zu Stolz gewesen sei, bereits früher Hilfe anzunehmen.

Nach dem Unfall ließ sich der Künstler zwei Wochen lang in einer Entzugsklinik behandeln. Diese Therapie will er nach dem Absitzen seiner Haftstrafe fortsetzen. Das Gericht griff wohl letztlich zu der vergleichsweise harten Strafe, weil Michael in der Vergangenheit wiederholt wegen ähnlicher Delikte aufgefallen war. Nach Berichten des englischen Fernsehsenders BBC bedauerte der Richter, dass er keine andere Wahl habe, als eine Haftstrafe gegen Michael zu verhängen.

George Michael nahm das Urteil im Gerichtssaal zunächst gefasst auf. In seiner Haftzelle sei er aber schließlich in Tränen ausgebrochen. Sein Lebenspartner Kenny Goss erzählte der englischen Zeitung „The Sun“: „Er weinte unaufhörlich, war wie ein kleiner Junge. Ständig wiederholte er, dass er nicht wisse, was er nun tun solle.“


       

0 Kommentare zu George Michael geschockt: 8 Wochen Haft wegen Drogen am Steuer

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. :(


Mehr Informationen zu George Michael