Du bist hier: Musik-Base » Bands » Interpreten mit R » RMB » Biographie

RMB Biographie

RMB

Rmb_medium
Rolf Maier-Bode
Geburtsdatum: 06.03.1974
Geburtsort: Berlin

Farid Gharadjedaghi
Geburtsdatum: 26.05.1974
Geburtsort: Teheran

Als 1993 alles begann hätte wohl niemand vermutet, daß RMB nur wenige Jahre später derart erfolgreich die Deutschen Verkaufscharts stürmen würden. RMB, daß sind, der in Berlin am 06.03.1974 geborene Rolf Maier-Bode und Farid Gharadjedaghi, geboren am 26.05.1974 in Teheran.
Im Gegensatz zu vielen anderen Produzenten im Technobereich besitzen RMB eine klassische Musikausbildung. Mitte der 80er Jahre wurde RMB das Grundgerüst für ihre heutiges Soundverständnis mit auf den Weg gegeben. Ihre musikalische Laufbahn starteten die beiden Technoaktivisten 1991 bei dem Rheinischen Label "Adam & Eve", damals noch unter dem Synonym "Skyflyer". Die erste Veröffentlichung von Rolf und Farid erschien im November 1993 auf "Adam & Eve" und setzte dort völlig neue Maßstäbe. "RMB Trax Vol. 1" war die erfolgreichste Veröffentlichung des Labels. 1993, nach sieben Veröffentlichungen, trennten sich Farid und Rolf von "Adam & Eve" und wechselten 1994 zu dem Berliner Label "Low Spirit". Von da an stieg ihre Erfolgskurve stetig an.
Im August 1994 stand die erste RMB-Single "Redemption" im Low Spirit-Cover in den Plattenläden und kletterte im Februar 1995 bis auf Platz 19 in den Deutschen Verkaufscharts. "Redemption" gehörte mit mehr als 170.000 verkauften Einheiten über drei Monate lang zu den 100 bestverkauften Platten Deutschlands. Ein fulminanter Start für die Paarung RMB - Low Spirit.
Die nun folgenden Singles "Love Is An Ocean" (April 95) und "Experience" (August 95) waren ebenfalls über Wochen in den deutschen Charts präsent, wobei "Experience" im September 1995 mit Platz 12 nur knapp der Einstieg in die Deutschen Top Ten verwehrt blieb. Bei soviel Zuspruch und Anerkennung war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis das erste RMB-Album erschien.
Im September 1995 war es endlich soweit. "This World Is Yours", das Debutalbum der damals 21 jährigen Soundtüftler lag vor und gehörte alsbald zu den 20 meistverkauften Alben der Republik.

Nach dem Erfolg ihres Albums wurde es etwas ruhiger um die beiden Jungs. Das hatte aber nichts damit zu tun, daß sich Rolf und Farid in ihrem Haus nahe Düsseldorf, welches sie seit 1994 gemeinsam bewohnen, auf die faule Haut legten. Nein, ganz im Gegenteil.
Im Oktober 1995 schlossen sie sich der internationalen Friedensflotte um Greenpeace an, um direkt vor Ort gegen die geplanten Atomtest im Mururoa-Atoll zu demonstrieren. Wieder in Deutschland angekommen, machten sich die beiden in ihrem hauseigenen Studio an die Arbeit, um neue Tracks zu produzieren. Die erste fertige Single "Spring" wurde im Mai 1996 den Fans vorgestellt. Zur Freude aller übertraf "Spring" die Verkaufserfolge vorangegangener Veröffentlichungen, zog im Juni 1996 mit Platz 7 in die Deutschen Top Ten ein und wurde im Herbst 1996 mit einer
Goldenen Schallplatte ausgezeichnet (über 250.000 verkaufte Einheiten). "Reality" folgte im Juli 1996 und wurde, wie einen Monat zuvor "Spring" der zweite Top Ten Hit der beiden jungen Produzenten.

Im Juni 1997 erschien die neue RMB-Single "Break The Silence/Everything", mit einem komplexen Musikarrangement und einem absolut ungewöhnlichen Musikvideokonzept: einem Kurzkrimi in zwei Teilen. RMB beweisen erneut, daß Dancemusik nicht gleich Dancemusik sein muß. Auch "Break The Silence" startet in gewohnter RMB-Manier durch. Der Chartentry auf Platz 34 beweist, diese Nummer kann an den Erfolg der vorangegangen Singles nahtlos anknüpfen.
Im März 1998 erschien die letzte Singleveröffentlichung von RMB, gemeinsam mit dem Low Spirit-Act Sharam, der gleichzeitig ein guter Freund des Hauses RMB ist, veröffentlichte man den Track "Shadows" der sich auf den Viva und MTV-Playlists über sehr lange Zeit etablieren konnte. Das bisher letzte große Highlight der beiden Dancemusik-Protagonisten war die Veröffentlichung ihres zweiten Albums "Widescreen", welches wieder unter den Top 40 der deutschen Album Charts wiedergefunden werden konnte.

Im Anschluß des Albums gründeten die zwei Jungs ihre eigene Plattenfirma "Various Music Rec." mit den Sub-Labeln Silver und Delight. Aus eigener Erfahrung hatte man gelernt, das es für viele progressive Künstler nötig war zu Labeln in die übrigen Dance-Szene-Städte abzuwandern, um nicht aus der Ferne auf eine motivierte Bearbeitung der Musik zu hoffen. "Various" soll damit den Bedarf eines nahen Künstlerhauses decken.
Neben der bereits Ende ´97 gegründeten Agentur Direct Booking (excl. Booking für Phats & Small, RMB, Taucher u.v.m.) wurde im Oktober ´99 ein weiterer Synergie-Tool in Form eines eigenen Clubs installiert.
Sie übernahmen den weit über Düsseldorf bekannt und berüchtigten Club Ratinger Hof. Der einst vor 25 Jahren zunächst als Punkrockladen eröffnete Club im Herzen der Düsseldorfer Altstadt, dem Bands wie die Toten Hosen, Die Krupps oder Kraftwerk schon früh einen Einzigartigen Ruf verliehen, wird nun in bester Techno, Trance und House-Manier zu neuen Ufern geführt. Heute sind es DJ´s wie Jens Mahlstedt, Richie Hawtin, Andry Nalin, Phats & Small, Tom Novy, Mike Dunn oder Terry Lee Brown, die unter der Führung Rolf und Farids den heutigen Hype begründen.

Im Juni 2000 wechselte RMB zu dem zur Zeit erfolgreichsten Dance-Label Deutschlands, zu Polydor Zeitgeist. Mit Hochdruck arbeiten die zwei Musikaktivisten an dem ersten Single-Release auf Zeitgeist. Zu erwarten ist sicherlich wieder ein Top 20 Media Control-Hit!
     

Mehr Informationen zu RMB



0 Kommentare zu RMB Biographie

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. :(