Du bist hier: Musik-Base » Bands » Interpreten mit J » Justin Timberlake » Biographie

Justin Timberlake Biographie

Justin Timberlake

Mit 22 Jahren hat Justin Timberlake bereits einige Rekorde gebrochen, von denen manche in die Musikgeschichte und sogar ins Guiness Buch der Rekorde eingegangen sind. Zusammen mit einer der erfolgreichsten Popgruppen der Welt, *NSYNC*, hat Justin Timberlake in wenigen Jahren die Musikwelt durcheinander gewirbelt, wie es nur sehr wenige Popbands vorher geschafft haben.

Der Durchbruch kam bereits mit der ersten Single-Auskopplung „I Want You Back“, die - und das ist das besondere – in Deutschland zuerst veröffentlicht wurde und die Charts eroberte. Kontinuierliches Touren durch Europa brachte *NSYNC eine treue Fangemeinde und den erhofften Plattendeal in ihrer Heimat USA. Von da an gab es kein Halten mehr. Es folgten Live-Tourneen (u.a. der ausverkaufte Madison Square Garden), Platin- und Goldauszeichnungen, Musikpreise und das weltweit erfolgreiche Album „No Strings Attached“ (u.a. auf dem Album: „Bye Bye Bye“, „It’s Gotta Be Me“ und „This I Promise You“).

Der „Dirty Pop“ wurde geboren – mit tatkräftiger Hilfe der Band, die nun ihre ersten selbst geschriebenen Songs ablieferte und neben vielen Top-Produzenten mit der wunderbaren Lisa ‚Left Eye‘ Lopes in Studio ging. „No Strings Attached“ verkaufte in der ersten Woche nach Veröffentlichung allein in den USA über zwei Millionen Kopien (in USA insgesamt 11x Platin) und brachte *NSYNC einen Eintrag ins Guiness Buch ein, der bisher von keiner Band oder keinem Künstler getoppt wurde! Auch ihr darauf folgendes Album „Celebrity“, war nicht minder erfolgreich und steht mit 1,8 Millionen verkauften Alben in der ersten Woche direkt hinter der früheren Rekordmarke (in den USA bisher 5xPlatin). *NSYNC gewannen u.a. mit „Pop“ die begehrten MTV Video Music Awards und setzten mit ihren Live-Performances neue Maßstäbe! Die sensationelle „PopOdyssey“-Tour durch die USA, die auch auf DVD/VHS erschienen ist, war in wenigen Stunden komplett ausverkauft und begeisterte durch die wohl aufwändigste Live-Show, die jenseits von Showcity Las Vegas zu sehen war! „Girlfriend“ feat. Nelly brachte *NSYNC und speziell Justin Timberlake mit den R&B/HipHop-Produzenten The Neptunes zusammen und war eine der erfolgreichsten Singles weltweit.

Diese Begegnung, bei der Justin Timberlake auch als Songwriter aktiv wurde, prägte den 22-jährigen und eröffnete ihm die große Möglichkeit, ein Soloalbum aufzunehmen. Zusammen mit The Neptunes nahm er fast die Hälfte seines Solodebüts „Justified“ auf, das er komplett mitgeschrieben hat. Neben The Neptunes ging Justin Timberlake mit dem Über-Produzenten Timbaland (Missy Elliott, Aaliyah) ins Studio. Das Ergebnis verdeutlicht umso mehr, welche grenzenlosen Talente in Justin Timberlake stecken. „Justified“ gehört zu den beeindruckendsten Solodebüts und markiert für Justin Timberlake einen Meilenstein in seiner Karriere. „Like I Love You“, „Cry Me A River“, „Rock Your Body“ sowie „Senorita“, die bisher ausgekoppelten Singles aus dem Album, erfüllten alle Erwartungen von Fans und Kritikern.

Am 6.11.2003 ging Superstar Justin Timberlake wie erwartet als der große Gewinner der MTV European Music Awards von der Bühne. Drei Auszeichnungen nahm er mit nach Hause: In den Kategorien „Best Male”, „Best Pop“ und „Best Album” (für "Justified") hatte er die Nase vorne. Zur Deutschland-Tour erscheint am 01.12.03 die neue Single I'm Lovin' It" , die wiederum von Justins engen Freunden, den Neptunes, produziert wurde. Der Song, der nicht auf dem Album „Justified“ zu finden ist, ist der Titelsong der neuen McDonald´s-Kampagne, eine der weltweit größten überhaupt, die in über 100 Ländern läuft. Hier die Termine der ersten Justin-Deutschland-Tour: 17.11. Köln (Kölnarena), 19.11. München (Olympiahalle), 24.11. Hamburg (Colorline Arena), 25.11. Berlin (Arena) und (geänderter Termin!): 26.11. Frankfurt (Festhalle).
Wer ihn nicht live sehen kann, hat die Chance, sich Justin zumindest auf DVD anzusehen: Schon am 27.10. erschien „Justified - The Videos”. Weitere News: Kürzlich unterschrieb Justin einen Exklusiv-Deal mit dem amerikanischen Sender ABC Sports. Er wird den Titeltrack der NBA-Kampagne „Can´t Get Enough“ schreiben und auch in den Spots zu sehen sein. Außerdem wird er als „special NBA correspondent“ eingesetzt, um über seinen Lieblingssport Basketball zu berichten.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im März 2004 veröffentlichte Justin Timberlake mit „Justified“ ein Album, das ihn innerhalb weniger Wochen vom beliebtesten Mitglied der Boyband N’Sync zum begehrtesten Popstar des Planeten machte. Als Mitglied des US-Quaretts hatte Timberlake zwischen 1996 und 2002 vier Alben veröffentlicht und mehr als ein Dutzend Welthits gelandet, darunter die Media-Control-Top-Ten-Singles „I Want You Back“ (1996), „Tearing Up My Heart“, „Here We Go“ (1997), „Bye Bye Bye“ (2000) und „Girlfriend“ (2002).

Justins Solo-Debütalbum verkaufte sich weltweit mehr als sieben Millionen Mal und bescherte dem Sänger mit „Like I Love You“, „Cry Me A River“, „Rock Your Body“ und „Senorita“ neben zwei Grammy-Auszeichnungen auch die ersten Hits seiner Solo-Karriere. „Justified“ hielt sich mehr als siebzig Wochen in den Billboard Album Charts und wurde in den Vereinigten Staaten schließlich mit Dreifach-Platin ausgezeichnet. Weitere Platinawards erhielt Timerblake in Kanada, Australien, Neuseeland, Belgien, Holland, Deutschland, Indonesien, Malaysia und Singapur. Neben den beiden Grammies in den Kategorien „Best Vocal Pop Performance“ (für „Cry Me A River“) und „Best Pop Vocal Album“ wurde er auch 2003 und 2004 weltweit mit zahllosen weiteren Auszeichnungen überhäuft, u.a. mehrere BRIT-, NRJ-, GC-, MOBO- und MTV-Awards.

Zusammen mit Will.I.Am (Black Eyes Peas) gründete der aus Memphis/Tennesse stammende Timberlake die Produktionsfirma Jawbreakers. Zu den erfolgreichsten Arbeiten der beiden zählen u.a. der weltweite Nummer-Eins-Hit „Where Is The Love?“ und „My Style“ (beide Black Eyed Peas) und „Loose Ends“ vom diesjährigen Sergio-Mendes-Album „Timeless“. Außerdem steuerte Timberlake seine Trademark-haften Vocals zu Stücken von Snoop Dogg („Signs“), Charlie Wilson („Floatin’) und Nelly Furtados aktuellen US-Nummer-Eins-Hit „Promiscous“ bei. Für seinen N’Sync-Kollegen JC Chasez schrieb er den Song „Until Yesterday“.

Darüber hinaus forcierte das Multitalent seine Schauspielkarriere. U.a. wirkte er an den Filmen „Alpha Dog“ von Nick Cassavetes, „Black Snake Moan“ mit Christina Ricci und Richard Kellys „Scotland Tales“ mit. Im kommenden Animation-Blockbuster „Shrek 3“ wird er König Artus seine Stimme leihen.

Zurück zur Musik: Mehr als zwei Jahre nach seinem Erstling veröffentlicht der 25-jährige Superstar mit „FutureSex/LoveSounds“ sein mit Hochspannung erwartetes zweites Album, das in Zusammenarbeit mit den Produzenten Rick Rubin, Will.I.Am (Black Eyes Peas) und Timbaland entstand. Letzterer hatte bereits zum Timberlake-Erstling den Hit „Cry Me A River“ beigesteuert und fungierte diesmal - zusammen mit Justin Timberlake und Nate Hills – als Produzent der ersten Single-Auskopplung „SexyBack“, die am 1. September erscheint.

Neben der Single und zahlreichen Interludes enthält das Konzeptalbum u.a. die R&B-Ballade „What Goes Around“, die Timbaland-Produktion „Love Stoned“, das Prince-eske „Sexy Ladies“, das technoide „My Love“ und das von Rick Rubin (Red Hot Chili Peppers, Neil Diamond, Johnny Cash u.a.) produzierte Stück „Another Song“. Am 10. Juli gab der mehrfache Grammy-Preisträger ein Konzert in Deutschland, wo er zwei Monate vor Veröffentlichung die Songs seines neuen Albums live vorstellte. Das Konzert im Kölner E-Werk war innerhalb von fünf Minuten ausverkauft.
Diese Seite speichern bei:   Diese Seite zu Favoriten.de hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  

Mehr Informationen zu Justin Timberlake



0 Kommentare zu Justin Timberlake Biographie

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. :(